Kandidat*innen für die Ortsräte

Hier stellen sich unsere Kandidat*innen für die Ortsratswahlen vor.
Die Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl finden Sie hier: Wahlbereich I / Wahlbereich II und hier: Unser Wahlprogramm 2021.

Boekzetelerfehn: Stefan Haseborg

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 2 sowie bei der Kreistagswahl)

Name: Stefan Haseborg

Beruf: Abteilungsleiter CAD Systemtechnik

Wohnort: Boekzetelerfehn

Lieblingsplatz in MML: Streuobstwiese Boekzetelerfehn

Kernbotschaft: Über die politische Arbeit auf kommunaler Ebene kann aktiv mitgestaltet werden. Dies ist wichtig für unsere Gemeinde und stärkt die Demokratie. Deswegen ist mein Leitspruch seit Jahren: Wer nicht mitmacht, kann auch nichts verändern.

Hatshausen: Elke Dirks

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 2)

Beruf: VMTA (im NLGA)

Meine Leidenschaft gehört dem Artenschutz unserer heimischen Kulturlandschaft und der Vermittlung des Naturschutzes an Kinder und Jugendliche.
Ansonsten lese ich gerne und verbringe einen Teil meiner Freizeit in verschiedenen Ehrenämtern.

Jheringsfehn, Platz 1: Ann Haats

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 2 sowie bei der Kreistagswahl)

Meine Name ist Ann Haats, ich bin 32 Jahre und aufgewachsen in Moormerland. Heute lebe ich mit meinem Partner und unserer 4jährigen Tochter in Jheringsfehn. Als Kind war ich schon sehr Naturverbunden und auch heute ist einer meiner Lieblingsplätze noch immer das Königsmoor.


Ich bin gelernte Operationstechnische Assistentin und arbeite als OP-Pflegerin im Krankenhaus. Daher bin ich es gewohnt, Hand in Hand im Team zu arbeiten. Es ist mir sehr wichtig lösungsorientiert, effektiv aber auch kreativ an Projekte heranzugehen.


Dieses sehe ich als gute Voraussetzungen für die Arbeit im Gemeinderat. Somit kandidiere ich nach meinem Leitspruch: “Wir müssen uns bewegen, sonst bewegt sich nichts“, im Wahlbereich II für den Gemeinderat. Um mich auch in meinem Wohnort mehr zu engagieren, möchte ich ebenfalls gerne ein Teil des Ortsrates Jheringsfehn werden.
Seit meiner frühen Jugend bin ich ehrenamtlich im Bereich „Jugend und Kultur“ tätig. Mein Anliegen ist es, das Miteinander der Gemeinde voranzubringen. Unsere Kommunalpolitik muss für jeden Bürger zugänglich und nachvollziehbar gestaltet werden.

Jheringsfehn, Platz 2: Angelika Beuing

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 2)

Beruf: Verwaltungsangestellte
Wohnort: Jheringsfehn
Lieblingsplatz in MML: Meine Gartenbank unterm Ahorn mit Blick auf die Wiesen
Botschaft: Eine Nasenlänge voraus sein

Der Klimawandel wird uns vor große Aufgaben stellen. Diesen Aufgaben möchte ich mich stellen. Wir müssen schneller und innovativer werden, dazu gehört aber auch, die Bürger*innen mitzunehmen, um gemeinsam zu gestalten.

Ich habe jahrelange kommunale Erfahrung. Ob im Gemeinderat oder im Ortsrat Jheringsfehn. Viel zu oft wurden unsereAnträge vertagt, abgelehnt, in Grund und Boden diskutiert, abgeschmettert. Die Devise der anderen Parteien war, kein Zentimeter für die Grünen! Umso erstaunlicher jetzt der „grüne“ Wandel bei SPD und CDU. Unsere Themen werden plötzlich entdeckt und finden sich in deren Programmen wieder. Mal sehen, was davon übrigbleibt!

Frauen sollen sich trauen!

Ich möchte Frauen ermuntern in die Politik zu gehen. Seid mutig! Wir stellen die Hälfte der Bevölkerung. Wir sind berufstätig und/oder managen Familien und engagieren uns ehrenamtlich in vielen Vereinen oder Institutionen.

Kommunalpolitik braucht frischen Wind und Akteurinnen, die im Leben stehen und gestalten!

Es braucht keine politische Erfahrung für diese Ämter! Gesunder Menschenverstand und die Bereitschaft aufeinander zu zugehen, um gemeinsam Lösungen zu finden, reichen.
Engagiert Euch jetzt, begleitet uns bei der Arbeit im
Gemeinde-/Ortsrat. Wir unterstützen Euch und Moormerland braucht Euch!

Neermoor: Mareike Nolting


Beruf: Redakteurin
Wohnort: Neermoor
Lieblingsplatz in MML: Mein Abenteuergebiet aus Kindertagen – der Hammrich Fehmster Weg/Sauteler Weg

Kernbotschaft:
Neermoor muss sich nachhaltig entwickeln, um weiterhin ein schöner Ort für alle Generationen zu bleiben. Dazu gehören u. a. die Umsetzung der Bahnhaltestelle, Wohnraumangebote ohne Beeinträchtigung des Ortsbildcharakters, die Verbesserung des Betreuungsangebotes, sichere Verkehrswege, schöne Plätze zur Naherholung und die Förderung und der Erhalt unserer Veranstaltungsstätten und Vereine.

Oldersum: Beate Konietzko

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 1)

Mein Name ist Beate Konietzko, ich bin Steuerfachangestellte i.R., und wohne seit 2017 in der schönen Gemeinde Oldersum. Vorher war mein Zuhause in Hamburg. Als Dorfkind war mir allerdings immer klar, dass ich den Ruhestand auf jeden Fall wieder im dörflichen Bereich verbringen will.

Mit den Grünen sympathisiere ich schon seit ihrer Gründung, doch in die Partei eingetreten bin ich erst spät. Nun möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen aktiv in den Ortsrat einbringen. Seit Oktober 2017 arbeite ich ehrenamtlich im Schülertreff Oldersum und helfe den Kindern bei den Hausaufgaben und bringe ihnen nebenbei die Geheimnisse der Mathematik bei. Als Lesepatin bemühe ich mich ebenso um die Stärkung der Lesekompetenz.

Mein Hauptanliegen sind die Kinder und die Schulpolitik. Solange ich die Kraft habe, werde ich mich u.a. dafür einsetzen, dass Schulgärten in Grundschulen verbindlich werden. Mein zweites Augenmerk liegt auf der Finanzpolitik, was berufsbedingt nahe liegt. Schon seit langer Zeit ist es für mich unverständlich, warum sich die Kosten bei Bauvorhaben nach dem ersten Spatenstich spontan verdoppeln. Eine ökonomische und ökologische Finanzpolitik, die mit ehrlichen Zahlen arbeitet, sollte zur Selbstverständlichkeit werden.

Mein liebster Platz in Moormerland ist die alte Bank am Emskanal in Oldersum. Hier kann ich entspannen, die Gedanken wandern lassen und den Sonnenuntergang bewundern.

 

Veenhusen, Platz 1: Norbert Hilbert

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 1 sowie bei der Kreistagswahl)

Geschäftsführer, verheiratet, 3 Kinder, ich wohne in Moormerland

Berufsleben: Kaufmann in Großhandel u. Marketing; Prozeßplaner in Industrie; Öffentlicher Dienst; freiberufliche Beratertätigkeit; Promoter.

Spezialisiert: Planung u. Entwicklung von Vertriebstechnik; Fabrikplanung, Initiierung und Leitung von Arbeitsausschüssen firmenübergreifend und europaweit.

Zivil: Vereins- und Parteiarbeit; Vorstand in Organisationen; soziales und politisches Engagement; Umweltschutz; Bürgerenergie.

Hobby: Arbeit mit Tieren; Sport; Fliegen; Musik.

Ziele: Stärkung von Bürgerrechten in Parlament und Verwaltung; gerechte Beteiligung Aller an Wirtschaft und Staat; Erhalt gesunder Umwelt für künftige Generationen.

Veenhusen, Platz 2: Roswitha Christiane Hilbert

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 1 sowie bei der Kreistagswahl)

Vor über 20 Jahren bin ich aus NRW nach Ostfriesland gezogen, zunächst ins Rheiderland und wohne nun seit 14 Jahren in Veenhusen. Ich arbeite in Emden als Betreuungsfachkraft in einer Tagespflegeeinrichtung für Senioren.

Für den Ortsrat Veenhusen kandidiere ich, weil ich der Meinung bin: Ich kann nur dann etwas verändern, wenn ich mich persönlich engagiere. Mein Hauptanliegen dabei ist die Verbesserung des ÖPNV und der Radwege sowie deren Erweiterung. Außerdem möchte ich mich dafür einsetzen, dass in unserer Gemeinde Projekte klimagerecht und nach wirtschaftlichen Aspekten umgesetzt werden. Das langfristige Wohl aller Bürger*innen muss dabei im Vordergrund stehen.

Warsingsfehn, Platz 1: Manfred Grave

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 1 sowie bei der Kreistagswahl)

Mein Name ist Manfred Grave ich bin 48 Jahre und ich arbeite und lebe seit 2012 in Warsingsfehn.

Aufgewachsen bin ich im Landkreis Cloppenburg.

 Als Umweltschutztechniker für Erneuerbare Energien war ich zwei Jahre lang tätig und nun seit 10 Jahre als medizinprodukte Berater und Rehatechniker.

Warsingsfehn, Platz 2: Egon Ulferts

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 2 sowie bei der Kreistagswahl)

Beruf: Beamter i. R.

Wohnort: Warsingsfehn

Lieblingsplatz in MML: Hauptwieke (Rorichmoor)

Kernbotschaft: Der Schutz von natürlichen Lebensgrundlagen, ihre Sicherung und Entwicklung führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität.

Warsingsfehn, Platz 3: Melanie Röben

(kandidiert außerdem bei der Gemeinderatswahl im Wahlbereich 1 sowie bei der Kreistagswahl)

Ich bin Melanie Röben. Da ich sehr naturverbunden bin, arbeitete ich zuerst als Floristmeisterin.

Seit ich mit meiner Familie in Warsingsfehn wohne, betreue ich Kinder als selbständige Tagesmutter in meinem Entdeckergarten.

Als Ausgleich gehe ich Laufen- möglichst an einer Wieke oder am Randkanal.

Gemeinsam mit allen möchte ich Natur- und Klimaschutz vor Ort umsetzen, um die Lebensgrundlagen für die Zukunft zu sichern.

In meinem Denken und Handeln habe ich besonders Kinder, Familien und Frauen im Blick. Ich möchte die sozial ökologische Erneuerung mitgestalten. Hier vor Ort – transparent und gemeinsam mit den Bürger*innen. Dafür kandidiere ich für den Ortsrat Warsingsfehn.