Wie schützt man eine Gemeinde im Katastrophenfall? Informationsveranstaltung am 4.12.2018 um 19:00 Uhr

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN laden am Dienstag, 4. 12. 2018, um 19.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Katastrophenschutz ein.

Thomas Stamm, zuständiger Vertreter der Kreisverwaltung, wird im Paul-Harsebroek-Haus in Boekzetelerfehn erläutern, wie der Katastrophenschutz vor Ort organisiert ist:

  • Wer ist zuständig?
  • Auf welche Szenarien ist man vorbereitet?
  • Kann man den Katastrophenfall trainieren?
  • Wie evakuiert man z. B. einen Ortsteil Moormerlands?

Hintergrund

Über Wochen hielt der Brand des Moores bei Meppen die Region in Atem. Auch im Landkreis Leer verfolgte man gebannt die Entwicklung. Meldungen zu Schadstoffen in der Luft und zu geplanten Evakuierungen stimmten viele Bürgerinnen und Bürger sorgenvoll. In der Diskussion innerhalb des GRÜNEN Ortsverbands stellten die Mitglieder fest, dass das öffentliche Wissen über die Struktur und die Fähigkeiten des örtlichen Katastrophenschutzes eher gering ist. Die Veranstaltung soll darum informieren.

Die GRÜNEN hoffen auf eine rege Diskussion an diesem Abend. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die Vertreterinnen und Vertreter in der Kommunalpolitik und natürlich die vielen ehrenamtlich Aktiven, die bereitstehen, wenn es tatsächlich zu einem Unglück kommt.

Schreibe einen Kommentar

+ 48 = 57